Sonntag, 28. November 2010

1. Advent

Einen wunderschönen 1. Advent wünsche ich Dir! Und zum Einstimmen eine sehr lustige Geschichte...


Die Geschichte vom Lametta

Weihnachten naht, das Fest der Feste- 
Das Fest der Kinder - Fest der Gäste-
Da geht es vorher hektisch zu.....
Von Früh bis Abend - keine Ruh -
Ein Hetzen, Kaufen, Proben, Messen -
Hat man auch niemanden vergessen...?
So geht es mir - keine Ahnung habend -
Vor ein paar Jahren - Heiligabend -
der zu dem noch ein Sonntag war.
Ich saß grad bei der Kinderschar,
da sprach mein Weib: "Tu dich nicht drücken,
Du hast heut noch den Baum zu schmücken!"
Da Einspruch meistens mir nichts nützt,
hab kurz darauf ich schon geschwitzt:
Den Baum gestutzt - gebohrt - gesägt -
und in den Ständer eingelegt.
Dann kamen Kugeln, Kerzen, Sterne,
Krippenfiguren mit Laterne,
Zum schluß ---- ja Himmelwetta......!
Nirgends fand ich das Lametta!
Es wurde meiner Frau ganz heiß
und stotternd sprach sie: "Ja, ich weiß,
im letzten Jahr war es arg verschliessen -
Drum habe ich es weggeschmissen.
Und - in dem Trubel dieser Tage,
bei Arbeit, Müh und Plage -
Vergaß ich, Neues zu besorgen!
Ich werde was vom Nachbarn borgen!
Die Nachbarn - links, rechts, drunter, drüber -
die hatten kein Lametta über
! Da schauten wir uns an verdrossen;
Die Läden sind ja auch geschlossen....
"Hört zu! Wir werden heuer haben
einen Baum -- altdeutscher Stil,
Weil ... mir Lametta nicht gefiel..."
Da gab es Heuler, Schlurzen, Tränen...
und ich gab nach den Schmerzfontänen:
"Hört endlich auf mit dem Gezeta ---
ihr kriegt nenn Baum - mit viel Lametta!"
Zwar konnt ich da noch nicht begreifen,
woher ich nehm die Silberstreifen...!
Doch grade, als ich sucht - mein Messa -
da ließ ich: "Hengstenberg MILDESSA"..
Es war die Sauerkrautkonserve!
Ich kombinier mit Messers Schärfe:
Hier liegt die Lösung eingebettet,
das Weihnachtsfest, es ist gerettet!!!!
Schnell wurde der Deckel aufgedreht,
das Kraut gepresst, so gut es geht -
zum Trocknen - einzeln - aufgehängt-
und dann geföhnt, -- doch nicht versengt!!
Die trocknen Streifen, sehr geblichen
mit Silberbronce angestrichen -
Auf beiden Seiten, Silberkleid!
Oh freue Dich, Du Christenheit!
Der Christbaum war einmalig schön,
Wie selten man ihn hatte gesehen!
Zwar rochs süßsauer zur Bescherung,
geruchlich gabs ne Überquerung,
weil mit Benzin ich wusch die Hände,
mit Nitro reinigt die Wände,
dazu noch Räuscherkerzen und Myrthe -
Der Duft die Menge leicht verwirrte!
Und Jemand sprach still, verwundert:
"Hier riechts nach technischem Jahrhundert!"
Ne Woche drauf! .. Ich saß gemütlich
im Sessel, laß die Zeitung friedlich,
den Bauch voll Feiertage-Reste --
es war wieder Sonntag - und Sylvester.
Es sprach mein Weib: "Du weißt Bescheid?!
Es kommen heut zur Abendzeit
Schulzes, Lehmanns und Herr Meier
zu unserer Sylvesterfeier..."
Wir werden leben wie die Fürsten --
es gibt Sauerkraut mit Wiener Würsten!!"
Ein Schrei ertönt! Entsetzt sie schaut:
"Am Christbaum hängt mein Sauerkraut!!
Vergessen, Neues zu besorgen!
Ich werde was vom Nachbarn borgen!"
Die Nachbarn links, rechts, drunter, drüber -
die hatten - leider - keines über!
Da schauten wir uns an verdrossen:
Die Läden sind ja auch geschlossen!!
Und so ward wieder ICH der Retter
nahm ab vom Baum das Lametta!
Mit Terpentinöl und Bedacht
hab ich das Silber abgemacht.
Das Kraut dann gründlich durchgewässert,
mit reichlich Essig noch verbessert,
dazu noch Nelken, Pfeffer, Salz
und Curry, Ingwer, Gänseschmalz!
Dann, als das Ganze sich erhitzte -
das Kraut das funkelte und blitzte -
da konnte ich nur nach oben flehen:
Laß diesen Kelch vorübergehen...!
Als später dann das Kraut serviert
ist auch noch folgendes passiert:
Als eine Dame mußte niesen
sah man aus ihrem Näschen sprießen
tausend kleine Silbersterne...
"Machs noch einmals, ich seh das so gerne.."
so rief man ringsum, hocherfreut -
die Dame wußte nicht Bescheid!
Franziska Lehmann sprach zum Franz:
"Dein Goldzahn hat heut Silberglanz!"
Und einer, der da mußte mal
der rief: "Ich hab nen Silberstrahl!"
So gabs nach dieser Krautmethode
noch manche nette Episode!
Beim Heimgang sprach ein Gast zu mir:
"Es hat mir gut gefallen hier,
doch wär die Wohnung noch viel netter
hättest du am Weihnachtsbaum Lametta!!!"
Ich konnte da gequält nur lächeln
und mir noch frische Luft zufächeln.
Ich sprach - und klopfte ihm aufs Jäckchen:
"Im nächsten Jahr, da kauf ich 100 Päckchen!!"
von Markus Simon 
www.markussimon.de



Freitag, 26. November 2010

Freitagsfüller


1.  Der Geruch von   frisch gebackenen Zimtschnecken ist einfach himmlisch .
2.   Wasser-Eis ist was tolles - aber bitte erst im nächsten Jahr und zwar im Sommer.
3.  Nein, wir werden nicht in einen Winterurlaub fahren .
4.   Für die kleinen Momente, in denen einfach alles stimmt, dafür bin ich dankbar .
5.  Gestern   war ich fast den ganzen Tag unterwegs .
6.     Der Kleberollerverbrauch für meine ganzen Weihnachtsmarktprojekte ist fast schon lächerlich.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Weihnachtsmarktbummel im Kaiserstuhl , morgen habe ich meinen Kalenderworkshop geplant und Sonntag möchte ich Weihnachtsplätzchen backen !

Danke an Barbara für die Mühe uns wieder einen tollen Freitagsfüller zu erschaffen!

Donnerstag, 25. November 2010

Der schlaue Fuchs, die weise Eule und andere Lesezeichen

Und weiter gehts mit Lesezeichen...für den Stand...
vielleicht und auch hoffentlich ist für jeden Geschmack etwas dabei...aber wenn ich mich entscheiden müsste, ich würde ein Kinderlesezeichen nehmen...mhm...das mit dem Fuchs, dem schlauen, die sind so schön bunt und die Tiere aus dem Set Fox and Friends schauen so lieb drein!







Mittwoch, 24. November 2010

Wenn eine Gehirnwindung fehlt...

Mein armer Mann! Musste er sich doch wieder zu mir an den Schreibtisch setzen und sich den Kopf zerbrechen über eine Vorlage für diese Kartenbox! Mir fehlt da eindeutig eine Gehirnwindung, wenn es um 3-D-Projekte geht. Also habe ich ihn gebeten mitzuhelfen und so saßen wir beide dann da und haben geknickt und geschnitten und geklebt und wieder auseinandergerissen...mit vereinten Kräften haben wir es dann geschafft und eine Vorlage geschaffen für diese Kartenboxen.
Diese wurden dann noch gefüllt mit Karten und Anhängern und stehen am 2. Adventswochenende mit mir auf dem Umkircher Weihnachtsmarkt...und mein Mann? Der ist froh, dass er nicht mit auf dem Markt stehen muss und nur ab und zu mal eine seiner Gehirnwindungen für mich verbiegen soll!






Ach übrigens...wenn Du eine Vorlage haben möchtest, die Du Dir dann einfach auf Farbkarton ausdruckst um dann nur noch zu schneiden und zu falten...dann schreib mir doch einfach eine Mail, ich schicke Dir die Vorlage als pdf-Datei dann zu!


Material:
• Farbkarton Glutrot & Schokobraun
• Designerpapier Christmas Cocoa
• Stempelset Winterpost

Dienstag, 23. November 2010

Was ist das?

Was ist das?

Genau, war nicht so schwierig, oder? Weintüten! Ich habe mir gedacht, dass sich ein paar „Weinflaschengeschenkverpackungen“ auf meinem Weihnachtsstand bestimmt auch gut machen würden...die gabs schon fertig gefaltet zu kaufen, nur noch dekorieren, Band dran und fertig...na dann Prost!





Montag, 22. November 2010

Rote Karte

Und weiter gehts mit den Weihnachtsmarkt-Vorbereitungen! Bei meiner Teamkollegin Silke habe ich eine Karte entdeckt, die mir sehr gut gefallen hat. Ich habe noch ein paar eigene Ideen beigemischt und hier ist das Ergebnis...von wegen zu viele Köche verderben den Brei...




Material:
• Farbkarton Glutrot & Flüsterweiß
• Stempel Es weihnachtet sehr
• Kleine selbstklebende Halbperlen
• Stempelkissen Schokobraun, Glutrot & VersaMark
• Embossingpulver klar
• Dimensionals

Sonntag, 21. November 2010

Wohnzimmerchaos, traumhafte Minialben & ein Geständnis

So sah mein Wohnzimmer gestern aus...abwartend, was da wohl so komme, türmten sich Papiere, Stempelkissen, Papierblüten, Stempel und Glitzersteine auf den Tischen...


Und dann hatten wir richtig viel Spaß...beim Erstellen der Minialben!

Dank Nici, die uns zum Demotreffen ein tolles Leporello-Album mitgebracht hat, konnte ich auch ein Minialbum zaubern und den Mädels zeigen, wie man aus einem A4-Karton dieses Album erstellen kann...und so sieht meins aus:





Sagenhaft, wie farbenfroh Kinder gestalten können und beide haben richtig toll mitgemacht und bis zum Schluss durchgehalten...so sehen die beiden Alben von den beiden Kids aus: 



Und auch die Mamis haben Großartiges geleistet...








Und nun ist es wohl an der Zeit, dass ich es gestehen muss: 
es gab auch eine Bastel-Zeit vor Stampin' Up! und da die Mädels mit so ziemlich Allem, was mein atelier zu bieten hat, etwas anfangen konnten und in ihrem Album verarbeitet haben, kamen auch Non-Stampin Up!-Produkte zum Einsatz...man kann sich halt nicht so einfach trennen, gell?!

Samstag, 20. November 2010

Kleine Gastgeschenke

Erinnerst Du Dich noch an den Blogeintrag vom Kreativ-Abend in Stuttgart? Kurz bevor der Abend losging, habe ich Michaela noch schnell geholfen, ihre Gastgeschenke fertig zu basteln...Es waren kleine Schachteln mit Schuber und einem Teelicht darin. Ich fand die Idee so nett und nun habe ich für meinen Workshop heute auch solche für meine Gäste gemacht. Meine sind etwas kleiner und da ist kein Teelicht drin, sondern ein mmmhmmm...Dominostein...bin gespannt, was meine Gäste sagen...wahrscheinlich: mmpfm

Material:
• Farbkarton Grünbraun, Safran & Rotkäppchenrot
• Desingerpapier Frohe Weihnachten
• Kleine Herzstanze, 1 3/8" Kreisstanze
• Stempel aus dem Set Es ist für uns eine Zeit angekommen
• 1/8" Taft-Geschenkband Espresso
• Dimensionals