Freitag, 25. Juni 2010

Chaos, Ordnung und eine original Kaiser idell

Totales Chaos auf meinem Schreibtisch!
Kennst Du das? Du hast einen Schnipsel glutroten Karton übrig, zu groß zum wegschmeißen, zu klein für 'ne Karte, das Gleiche mit Olivgrün und Türkis. Bei mir haben sich diese Schnipsel in einer Kiste gestapelt und nach kurzer Zeit hab ich nicht mehr durchgeblickt, was da schon so alles gesammelt lag. Michaela hat mir einen tollen Tip gegeben und den habe ich heute umgesetzt. Meine Kiste habe ich einfach mal auf den Schreibtisch geleert und sortiert, deshalb sieht es –  nein, sah es so aus. 
Für die Hängeregister habe ich eine tolle Aufbewahrungsmöglichkeit gefunden...
Meine Stempelkissen dürfen nun in einem alten Kassetten-Regal vom Trödel schlafen. Das wird noch schwarz bemalt und erstmal entstaubt, hüstel, schnief...
Die A4-Kartons sind nach Farbfamilie sortiert und hier gut geschützt vor Knicken, Flecken oder Eselsecken...
...nur für meine Ausstanzer muss ich noch eine Lösung finden, aber die Idee, eine Vorhangstange an die Wand zu schrauben und die Punches darauf zusetzen wird sich wohl durchsetzen!
Und nun guckst Du hier, was ich im Keller gefunden habe: eine total verstaubte original Kaiser Schreibtischlampe aus den 30-ern – ein Erbstück von meinem verstorbenen Opa. Ein wunderbares Andenken und sie passt wie dafür gemacht auf meinen Schreibtisch!
Wenn ich mit der Vorhangstangen-Aktion fertig bin und die Frage geklärt ist, ob ich nun ein Expedit-Regal oder doch lieber die Biträde an meine Wand schraube, mache ich nochmals ein Foto. Dann siehst Du, dass ich nicht immer so ein Chaos auf meinem Schreibtisch habe...nur wenn ich bastle ;o)

1 Kommentar:

  1. Hallo!
    Ich habe dich durch google gefunden und mich interessiert die Möglichkeit des Stempelkissenordnens mit dem Kassettenregal. ich sehe du hast die SU Kissen drin - passen auch die Distresskissen, weißt du das?
    Und übrigens für meine Stanzer hab ich bei Ikea "Bygel" gekauft und an die Wand geschraubt, paßt wunderbar. Eine Freundin hat die Stangen an ihren Schreibtisch geschraubt.

    LG, Heike

    AntwortenLöschen